Systemische Familienberatung und –therapie

(§27,3 SGB VIII)

Mitunter kommt es in Familien zu stark belastenden Situationen
und krisenreichen Entwicklungen. Konflikte und Machtkämpfe
stehen auf der Tagesordnung. Familienmitglieder fühlen sich
ungeliebt, nicht akzeptiert und / oder denken über die Trennung
von ihrer Familie z. B. über Heimunterbringung nach.
Die emotionalen Schwierigkeiten nehmen überhand und Kinder
und Jugendliche zeigen mitunter starke Verhaltensauffälligkeiten.
Eltern fühlen sich oft hilflos und handlungsunfähig...

Die systemische Familienberatung und -therapie ist ein Angebot,
in dem es um eine umfassende, ganzheitliche und mehrdimensionale Unterstützung für Familien geht. Familien werden dabei unterstützt, innerfamiliäre Prozesse zu erkennen und lösungsorientiert an ihren Problemlagen zu arbeiten. Themen, die in diesem Setting bearbeitet werden, können sein:

  • innerfamiliäre Grenzen
  • Akzeptanzprobleme bei Patchwork- oder Pflegefamilien
  • übermächtige Kinder / Jugendliche
  • Mehrgenerationsproblematiken
  • Geschwisterrivalitäten
  • Trennungs- und Scheidungskonflikte
  • Anpassungsprobleme in Veränderungskrisen
  • .....
     

Ziele:

Grundsätzlich gilt es, die familiären Ressourcen nutzbar zu machen
'und zu erweitern, sowie neue Problembewältigungsstrategien durch
das Erlernen neuer Sichtweisen in Bezug auf die innerfamiliären Beziehungsdynamiken zu entwickeln. Darüber hinaus soll sich die Kommunikation innerhalb der Familie verbessern und schädigende Beziehungsmuster verändert werden.

In familientherapeutischen Prozessen arbeiten wir häufig mit zwei Beratern/Therapeuten, damit den Kindern/Jugendlichen wie auch den Eltern ein separater Ansprechpartner zur Verfügung steht.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Bügers & Radink GbR